Alternative zu Hypnose: Der „Yager Code“

Urkunde Zertifikat Yager Code

Der Yager-Code (auch Yager-Therapie oder Subliminal-Therapie genannt) funktioniert ohne Hypnose unter Einsatz des Höheren Selbst, einer höheren Intelligenz, über die jeder Mensch verfügt.

(Auch wenn die wenigsten sie kennen oder nutzen.)

Das Höhere Selbst, auch Überbewusstsein genannt, besitzt aussergewöhnliche Fähigkeiten von höchstem therapeutischem Wert. Es hat Zugang zu allen Teilen des Unterbewusstseins; auch zu den längst verdrängten traumatischen Erfahrungen. Und es kann mit ihnen kommunizieren und sie rekonditionieren und die entsprechenden Krankheiten und Probleme damit erfolgreich behandeln.

Die Vorteile des Yager-Codes

  • Für praktisch jeden Menschen (auch Kinder) geeignet
  • Auch für Personen geeignet, für die eine Hypnose-Therapie nicht die richtige ist, da sie
    • nicht / zu wenig tief / zu wenig lang in Trance gehen
    • aus religiösen Gründen keine Hypnose machen dürfen
    • schwanger sind oder Epilepsie haben
    • nicht über ihre Probleme sprechen wollen / können / dürfen
    • nicht mit ihren traumatischen Erlebnissen konfrontiert werden wollen
    • an einem Problem bzw. an einer Erkrankung leiden – z. B. an einer Zwangsstörung – bei der die Hypnosetherapie nicht sehr erfolgversprechend ist

  • Kurze Behandlungsdauer: durchschnittlich 2 – 4 Stunden  i. d. R. verteilt auf 45-minütige Sitzungen
  • Die Sitzungen sind – nach erfolgter erster persönlicher Behandlung – auch per Telefon / Skype möglich
  • 40 Jahre wissenschaftlich erforscht und klinisch erprobt
  • Herausragende Effektivität bei folgenden psychogenen Erkrankungen und Störungen
    (Quelle: Die Yager-Therapie, Edwin Yager, 2015)

  • Durchschnittliche Verbesserung in %

    • Psychosomatische Erkrankungen wie z. B. Asthma: 84 %, Magen/Darm: 75 %, Schmerzen: 75 %, andere: 87 %
    • Psychische Süchte und Abhängigkeiten: 94 %; davon Rauchen: 99 %, Alkohol, Tabletten und Strassendrogen: 98 %, andere: 84 %

    • Ängste: je nach Typ 82 – 87 %
    • Sexuelle Störungen: 97 %; davon Vaginismus:100 %, Erektionsstörungen: 93 %
    • Stimmung: 82 %; davon Wut: 83 %, Depression: 79 %, Schuld: 74 %

    • Schlafstörungen: 82 %
  • Deutliche Linderung bei Schmerzen und emotionalem Leid, die aus einem körperlichen Trauma resultieren, sowie bei körperlichen Erkrankungen wie z. B. Krebs

Über Dr. Yager:

• Klinischer Psychologe mit eigener Praxis in San Diego

• Professor für Psychiatrie an der Medizinischen Fakultät der University of California, San Diego

Referenzen:

Quelle: Die Yager-Therapie, Edwin Yager, 2015, S. 3 ff.

Dr. med. James H. Stewart,
Spezialarzt für Gefässerkrankungen an der Mayo Clinic Florida:

„Der Yager-Code hat seinen erstaunlichen Nutzen unter verschiedenen Bedingungen bewiesen. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis eine Behandlung vieler medizinischer Störungen nach dem Yager-Code geschehen wird – einer Behandlungsmethode, die die Ursache angeht und dabei die eigenen Ressourcen eines Menschen nutzt. „

Dr. Roy Hunter, Hypnose-Therapeut (Parts Therapy):

  • Innovative Methode
  • Vier Jahrzehnte Forschung
  • Ursache wird gelöst
  • Gesamt-Erfolgsrate > 80 %, Süchte 94 %